BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Kommunale Pflegeplanung

Nach § 7 Abs. 1 Alten- und Pflegegesetz NRW (APG NRW) ist es Aufgabe der Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen, eine sogenannte „Örtliche Planung“ für ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige durchzuführen.

Die Planung der Kreise und kreisfreien Städte umfasst

  • die Bestandsaufnahme der Angebote,
  • die Feststellung, ob qualitativ und quantitativ ausreichend Angebote zur Verfügung stehen
  • die Klärung der Frage, ob und gegebenenfalls welche Maßnahmen zur Herstellung, Sicherung oder Weiterentwicklung von Angeboten erforderlich sind.

Weitere Informationen zu diesem und vielen anderen Themen rund um die Pflege finden Sie im Pflegeinfomationssystem Online der Kreisverwaltung - kurz: PfIO - http://www.pflege-gt.de/weitere-infos/oertliche-planung.html

Hier finden Sie insbesondere auch den Bericht „Pflegebedarfsanalyse für den Kreis Gütersloh“ mit seiner Bedarfsprognose für die stationäre Pflege, der die verbindliche Entscheidungsgrundlage für eine bedarfsabhängige Förderung neu entstehender und zusätzlicher vollstationärer Pflegeplätze darstellt. Zudem sind diverse Projektberichte dort einsehbar.

Weitere Dienstleistungen zum Thema

Kontakt

Sachgebiet 3.3.2: Pflege
Wasserstraße 14,
33378 Rheda-Wiedenbrück
E-Mail: abt33@kreis-guetersloh.de

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.

Downloads

Kein Download hinterlegt
Kommunale Pflegeplanung

Nach § 7 Abs. 1 Alten- und Pflegegesetz NRW (APG NRW) ist es Aufgabe der Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen, eine sogenannte „Örtliche Planung“ für ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige durchzuführen.

Die Planung der Kreise und kreisfreien Städte umfasst

  • die Bestandsaufnahme der Angebote,
  • die Feststellung, ob qualitativ und quantitativ ausreichend Angebote zur Verfügung stehen
  • die Klärung der Frage, ob und gegebenenfalls welche Maßnahmen zur Herstellung, Sicherung oder Weiterentwicklung von Angeboten erforderlich sind.

Weitere Informationen zu diesem und vielen anderen Themen rund um die Pflege finden Sie im Pflegeinfomationssystem Online der Kreisverwaltung - kurz: PfIO - http://www.pflege-gt.de/weitere-infos/oertliche-planung.html

Hier finden Sie insbesondere auch den Bericht „Pflegebedarfsanalyse für den Kreis Gütersloh“ mit seiner Bedarfsprognose für die stationäre Pflege, der die verbindliche Entscheidungsgrundlage für eine bedarfsabhängige Förderung neu entstehender und zusätzlicher vollstationärer Pflegeplätze darstellt. Zudem sind diverse Projektberichte dort einsehbar.

Alten- und Pflegegesetz, APG NRW, Landespflegegesetz, Zukunft der Pflege, Pflegepläne, Pflegeangebote, Örtliche Planung, Angebote für ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige https://service.kreis-guetersloh.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/12681/show
Sachgebiet 3.3.2: Pflege
Wasserstraße 14 33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon +49 5241 85-0
Fax +49 5241 85-2343

Frau

Brummel

Sachgebietsleitung

015 (EG)

+49 5241 85-2321
mo.brummel@kreis-guetersloh.de

Frau

Winter

Sachbearbeitung

013 (EG)

+49 5241 85-2381
b.winter@kreis-guetersloh.de