BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Führerschein für Busse / Ersterteilung / Verlängerung

Die Fahrerlaubnis der Klassen D, DE, D1 und D1E werden befristet für 5 Jahre erteilt. Für diese Fahrerlaubnisklassen müssen in regelmäßigen Abständen ärztliche und augenärztliche Untersuchungen nachgewiesen werden, damit eine Verlängerung erfolgen kann.

Hinweis bei Berufsfahrerqualifikation / Eintragung Schlüsselzahl:
Die Eintragung der Schlüsselzahl 95 auf dem Führerschein kann nur bei der Führerscheinstelle des Kreises Gütersloh beantragt werden.Hierzu müssen auch die Originale der erforderlichen Nachweise zur Berufskraftfahrerqualifikation vorgelegt werden.

Ersterteilung:
Der Antrag auf Erteilung ist unter Angabe der ausbildenden Fahrschule bei der Führerscheinstelle des Kreises Gütersloh einzureichen. In der Regel erledigt die Fahrschule sämtliche Formalitäten.

Verlängerung:
Die Verlängerung der Fahrerlaubnisklasse kann bei den Bürgerbüros der Städte und Gemeinden (Ausnahme: Stadt Gütersloh) oder bei der Führerscheinstelle des Kreises Gütersloh beantragt werden. Der Antrag sollte etwa einen Monat vor Ablauf der Gültigkeit gestellt werden.

Der verlängerte Führerschein kann persönlich oder von einer beauftragten Person mit Vollmacht bei den Bürgerbüros der Städte und Gemeinden (Ausnahme: Stadt Gütersloh) oder der Führerscheinstelle des Kreises Gütersloh abgeholt werden.

Unterlagen

Benötigte Unterlagen bei Ersterteilung

  1. Kopie von Personalausweis bzw. Reisepass (bei ausländischen Mitbürgern Heimatpass)
  2. 1 aktuelles Lichtbild (biometrisch / entsprechend § 5 Passverordnung -45x35 mm, Hochformat, Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung, ohne Bedeckung der Augen-)
  3. Augenärztliches Zeugnis/Gutachten (bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre; Sehtestbescheinigung reicht nicht aus)
  4. Bescheinigung über eine ärztliche Untersuchung
  5. Eignungsgutachten (Anlage 5 Nr. 2 der Fahrerlaubnis-Verordnung). Dieses Gutachten können nur bestimmte Betriebs- oder Arbeitsmediziner bzw. amtlich anerkannte Begutachterstellen für Fahreignung ausstellen. Bemerkung: Noch abgleichen mit Ersterteilung aller Klassen.
  6. Führungszeugnis (Belegart 0) - beim zuständigen Bürgerbüro beantragen
  7. Nachweis über die Teilnahme an einem Lehrgang "Erste Hilfe" (9 Unterrichtseinheiten)
  8. Berufskraftfahrerqualifikationsnachweis

Benötigte Unterlagen bei Verlängerung

  1. Kopie von Personalausweis bzw. Reisepass (bei ausländischen Mitbürgern Heimatpass)
  2. 1 aktuelles Lichtbild (biometrisch / entsprechend § 5 Passverordnung -45x35 mm, Hochformat, Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung, ohne Bedeckung der Augen-)
  3. Bisheriger Führerschein (evtl. Karteikartenabschrift, wenn der Führerschein nicht vom Kreis Gütersloh ausgestellt wurde)
  4. Augenärztliches Zeugnis/Gutachten (bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre; Sehtestbescheinigung reicht nicht aus)
  5. Bescheinigung über eine ärztliche Untersuchung
  6. Führungszeugnis (Belegart 0) - beim zuständigen Bürgerbüro beantragen
  7. Berufskraftfahrerqualifikationsnachweis

Bei Verlängerung ab dem bzw. über das 50. Lebensjahr hinaus: Eignungsgutachten (Anlage 5 Nr. 2 der Fahrerlaubnis-Verordnung). Dieses Gutachten können nur bestimmte Betriebs- oder Arbeitsmediziner bzw. amtlich anerkannte Begutachterstellen für Fahreignung ausstellen.

Benötigte Unterlagen bei Abholung

  1. Bisheriger Führerschein
  2. Personalausweis
  3. Vollmacht und Personalausweis der bevollmächtigten Person

Gebühren

42,60 € - wie Ersterteilung

28,60 € für den Eintrag der Schlüsselzahl 95

Zahlungsart

  • Überweisung (bei Ersterteilung)
  • Bar
  • EC

Rechtsgrundlagen

Fahrerlaubnisverordnung

Weiterführende Informationen

Führerscheintest

Kontakt

Sachgebiet 2.2.3: Fahrerlaubnisse
Herzebrocker Straße 140,
33334 Gütersloh
E-Mail: abt22@gt-net.de

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.