BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Gewährung von Kur- bzw. Rehabilitationsmaßnahmen: Amtsärztliches Gutachten

Die Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh erstellt amtsärztliche Gutachten zu Notwendigkeit und Angemessenheit von Rehabilitationsmaßnahmen im Rahmen des Beihilferechts.
Rechtsgrundlagen: Beihilfeverordnung

FAQ

1. Wer wird begutachtet?

Der amtsärztliche Dienst der Abteilung Gesundheit (Gesundheitsamt) ist für alle Personen zuständig, die Anspruch auf Leistungen nach dem Beihilferecht und ihren ersten Wohnsitz im Kreis Gütersloh haben oder deren Dienststelle sich im Kreis Gütersloh befindet.

Die Auftragstellung erfolgt über die zuständige Beihilfestelle unter Vorlage eines ärztlichen Attestes.

2. Was wird im Rahmen der amtsärztlichen Untersuchung begutachtet?

  • Notwendigkeit der vorgesehenen Maßnahme
  • Ggf. Empfehlung alternativer Therapiemöglichkeiten

Unterlagen

  1. Personalausweis
  2. Auftragsschreiben der Behörde (falls es dem Gesundheitsamt noch nicht vorliegen sollte) mit beigefügtem ärztlichen Attest des behandelnden Arztes
  3. Verfügbare ärztliche Befunde, wie beispielsweise Behandlungsberichte

Gebühren

Gebühren müssen in Vorkasse übernommen werden.
Die Gebühr beträgt in der Regel 70,00 €. (Barzahlung)